Antrag auf ein Künstlervisum

FAQ Künstlervisum

Wie beantragt man das Künstlervisum?

Anträge sind über die Plattform artist@work oder über das Antragsformular, das auf dieser Website zur Verfügung steht, einzureichen.

Wozu dient das Visum?

Es wird für Künstler angewendet, die nicht über einen Arbeitsvertrag verfügen. Das heißt, dass nicht alle wesentlichen Elemente für das Vorhandensein eines Arbeitsvertrags vorhanden sind (Leistungen, Vergütung, Unterordnungsverhältnis/Autorität).

Ein Künstler, der ein Visum besitzt, muss wie ein gewöhnlicher Arbeitnehmer beim LfA gemeldet werden.

Beispiel: Ein Musiker wird von einem Arbeitgeber im Rahmen eines Konzerts engagiert. Der Musiker führt seine Arbeit so aus, wie er es möchte (er hat freie Wahl bei der musikalischen Gestaltung, bei der Art und Weise, wie er das Konzert durchführt, bei seiner Zeiteinteilung etc.). In diesem Fall besteht kein Unterordnungsverhältnis zwischen Künstler und dessen Auftraggeber und somit im Prinzip kein Arbeitsvertrag. Das Künstlervisum ermöglicht es ihm jedoch, trotzdem bei der Sozialversicherung der Arbeitnehmer angeschlossen zu werden.

Ich bin Künstler/-in und arbeite mit einem Arbeitsvertrag. Benötige ich dann ein Visum?

Nein, das Visum richtet sich an Personen, die nicht die Bedingungen für den Abschluss eines Arbeitsvertrages erfüllen.

Kann ich Künstlerkarte und Künstlervisum kombinieren?

Ja.

Wie lange ist das Visum gültig?

Das Visum ist ab dem Datum der Antragseinreichung 5 Jahre lang gültig.

Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, um ein Visum zu erhalten?

  1. Erbringung künstlerischer Leistungen und/oder Produktion künstlerischer Werke
  2. Gegen Vergütung
  3. Für Rechnung eines Auftraggebers

Was ist der Künstlerstatus?

Das Künstlervisum und der vom LfA gewährte Künstlerstatus zum Erhalt von Arbeitslosengeld sind zwei verschiedene Dinge. Besuchen Sie diesbezüglich die Website des LfA.

Für weitere Informationen über den vom LfA gewährten Künstlerstatus können Sie sich an eine Zahlstelle Ihrer Wahl wenden.

Kann ich ein Visum beantragen, um Werke online zu verkaufen?

Nein. Die Verwendung eines Visums setzt einen Auftraggeber voraus. Wenn Sie keinen Auftraggeber haben, können Sie die Künstlerkarte nicht nutzen.

Was ist mit Anträgen für ein Visum, die vor 2016 eingereicht wurden?

Die Kommission ist seit dem 1. Januar 2016 tätig, sodass die vor diesem Datum eingereichten Anträge nicht bearbeitet werden können.

Wenn Sie noch nichts von Ihrem vor 2016 eingereichten Antrag gehört haben, empfehlen wir Ihnen, erneut einen Antrag per Formular (zu finden auf dieser Website oder auf der Plattform artist@work) einzureichen.

Ich habe einen Künstler engagiert, der über ein Visum verfügt. Was muss ich tun, damit auf LfA-Ebene alles in Ordnung ist?

Wir laden Sie ein, die Rubrik „Zusätzliche Informationen DmfA - Künstler“ auf der Künstlerseite Anleitung für Arbeitgeber des LfA zu lesen.

Ich versuche, eine Anlage hinzuzufügen und die Plattform nimmt sie nicht an, was soll ich tun?

Bitte überprüfen Sie in diesem Fall 2 Dinge:
- dass Ihre Datei nicht größer als die zugelassene Dateigröße ist.
- dass der Name Ihrer Datei keine Sonderzeichen oder Leerzeichen enthält. Zur Erinnerung: Der Dateiname darf nur alphanumerische Zeichen, - oder _, enthalten.

 

Ich habe einen Antrag auf der Plattform eingereicht und möchte eine Empfangsbestätigung, was soll ich tun?

Eine automatische Empfangsbestätigung durch die Plattform erfolgt nicht. Sie können jederzeit einen Screenshot machen und ihn verwenden.
 
Nur bei Bedarf können Sie sich jederzeit an die Künstlerkommission wenden und eine Empfangsbestätigung anfordern.